DESY InForm

PERSPEKTIVE

Liebe DESYanerinnen, liebe DESYaner,

seit gut einem Jahr bestimmt Corona jetzt unseren Alltag, unsere Pläne und Wünsche, Träume und Ziele. Auch bei DESY. Die Kernfrage dieses Newsletters lautet daher: Wie geht es uns damit? Wir haben die Frage im Rückblick auf das vergangene Jahr gestellt und fragten auch: Was kommt, was wird? Was haben wir gelernt und wo ist Bedarf? Was hat sich verändert und worauf freuen wir uns, wenn die letzte Corona-Welle endlich abgeebbt sein wird?

DESY und Corona – in der Pandemie wird deutlich, dass Grundlagenforschung für die Gesellschaft und ihre Gesundheit einen hohen Stellenwert hat. Vor allem aber, wie flexibel und engagiert die DESY-Belegschaft ist, wenn es darum geht, in diesen extrem herausfordernden Zeiten unser Forschungszentrum aufrechtzuerhalten. Jede Einzelne und jeder Einzelne von Ihnen leistet einen Beitrag dazu.

Wir wünschen Ihnen frohe Ostertage,
Ihr DESY inform-Team

INSIGHT

„Die Arbeit in der Corona-Taskforce ist wie ein Gruppen-Triathlon.“

Christian Harringa leitet seit Beginn der Pandemie die Corona-Taskforce – DESYs Krisenstab aus Fachleuten, Kommunikatoren und Entscheidern. In DESY inform gibt der Verwaltungsdirektor Einblicke in diese außergewöhnliche Aufgabe:

Herr Harringa, hätten Sie jemals gedacht, dass Sie einmal eine Corona-Taskforce leiten würden?
Nein, die üblichen Taskforces für einen Verwaltungsdirektor bewegen sich eher in den Bereichen wie Strategie, Ressourcenknappheit oder Personalentwicklungskonzept … Bei Sicherheitsübungen geht es meist um etwas, das brennt, in jedem Fall ist das dann nach einigen Wochen vorbei. Die Corona-Taskforce ist da eher wie ein Gruppen-Triathlon …

Haben Sie ein paar konkrete Taskforce-Zahlen für uns?
Wir sind rund 25 Expertinnen und Experten. Anfangs haben wir noch gewitzelt, ob die Task Force wohl ihr 50. Treffen erleben wird, inzwischen sind wir bei 86. Unser Corona-Leitfaden ist mittlerweile in seiner 14. Auflage erschienen. Bislang gibt es nur einen Fall einer wahrscheinlichen Infektion auf dem Campus, nicht zuletzt dank des umsichtigen Verhaltens der DESYanerinnen und DESYaner. Unter unseren Beschäftigten haben wir in Hamburg 27 und in Zeuthen 5 bestätigte Corona-Erkrankungen, die glücklicherweise bislang glimpflich verlaufen sind. Wir liegen damit deutlich unter der Infektionsquote der Gesamtbevölkerung.

Lesen Sie das gesamte Interview HIER

Gemeinsame Sache

Für Personalleiterin Sonja Gebert und ihre Abteilung V2 waren und sind die Pandemie-Monate eine große Herausforderung. Viele neue Fragen tauchten auf, neue Regelungen waren nötig. Mehr als 1000 Mails hat die Personalabteilung beantwortet, die sie über die Adresse health.service@desy.de bekommen hat. „Anfänglich war vieles pauschal – jetzt geht es häufig um individuelle Situationen, für die wir individuelle Lösungen suchen und finden“, sagt Gebert und versichert: „Wenn Beschäftigte mit Problemen zu uns kommen, ist der Gestaltungsspielraum bei DESY groß.“ Was DESY außerdem noch als großzügigen Arbeitgeber auszeichnet und welche Folgen die Pandemie für papiergestützte Vorgänge hat, erzählt Sonja Gebert HIER.

STIMMUNGSMACHER

DESY Coffeebar: Schön, Euch zu sehen!

Mit einem unwissenschaftlichen Experiment eröffnete DESY Ende Januar einen neuen Ort zum digitalen Austausch: die erste virtuelle DESY Coffeebar. Seitdem ist sie der neue Campus-Treffpunkt. Hier kann sich die Belegschaft via Zoom in virtuellen Themen- und Nebenräumen (vom Kaminzimmer bis zur Hundewiese) gezielt verabreden, zufällig auf dem Schirm haben, zwanglos unterhalten. Außerdem werden an drei Wochentagen 30-minütige moderierte Runden zu ganz unterschiedlichen Themen angeboten. Helmut Dosch sprach über Corona bei DESY, Thies Behnke offenbarte die Herausforderungen des Homeschoolings und Meike Johannsen gab Ausflugstipps rund um Hamburg. „Die Coffeebar ist in schwierigen Lockdown-Zeiten ein schöner Weg, um mit Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu bleiben – oder um neue kennenzulernen“, sagt Stefanie Fahlfeder vom Coffeebar-Team.

Die DESY Coffeebar ist werktags von 8:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. Zugangsdaten sowie die aktuelle Programmübersicht gibt es unter www.desy.de/coffeebar. Das Team freut sich auf alle, die vorbeischauen; besonders auf DESYanerinnen und DESYaner, die eigene Ideen und Themen vorstellen und moderieren möchten. Die melden sich einfach hier: coffeebar@desy.de.

Zur Coffeebar

STIMMUNGSLAGE

Karrierestart mit Pandemie-Hürden

Viel Theorie, wenig Praxis: Auch bei DESY litten Auszubildende, Masterstudierende und Promovierende im vergangenen Jahr unter erschwerten Bedingungen. Denn: Wie forscht eine Photonscience-Physikerin ohne Testbeam, wie arbeitet ein Industriemechaniker ohne Werkbank und wie tauschen sich Studierende mit ihren Betreuerinnen und Betreuern aus? Angehende DESYanerinnen und DESYaner aus Zeuthen berichten von ihrem ungewöhnlichen Start ins Berufsleben.

SPRECHSTUNDE

Betriebsärztin Katharina Bünz ist seit Pandemiebeginn die Expertin für medizinische Fragen in der Corona-Taskforce, Anlaufstelle für die besorgte Belegschaft und verlässliche Gesprächspartnerin für DESY inform. Eine medizinische Corona-Bestandsaufnahme:

Berührende Erkenntnis
Ich glaube, es gibt keine einzige DESYanerin und keinen einzigen DESYaner, die/der nicht persönlich irgendwie betroffen ist. Das berührt und tröstet zugleich: das Ausmaß der Auswirkungen der Pandemie, die uns ja irgendwie auch als Kollektiv verbindet.

Beeindruckende Leistung
Die Kreativität, mit der trotz räumlicher Distanz bei DESY Online-Angebote zum Austausch, Spaß und Trost gemacht werden.

Rezeptfreier Seelentröster
Die Pandemie ist ein Langstreckenlauf und ich beobachte, dass manche Menschen sich im März/April vergangenen Jahres verausgabt haben, weil wir alle hofften, dass es ein Sprint wird. Wir müssen durchhalten; mindestens, bis zum Erreichen einer guten Impfquote. Sich das klarzumachen, schützt vielleicht vor Enttäuschungen. Im positiven Umgang mit der aktuellen Situation ist der Begriff „Selbstwirksamkeit“ besonders wichtig. Das, was wir selbst in die Hand nehmen können, stärkt unsere Widerstandskraft, zum Beispiel indem wir täglich eine Positiv-Liste mit schönen und guten Dingen erstellen – gedanklich oder tatsächlich. Damit können wir der Negativ-Gedanken-Spirale entkommen.

Interner Impfplan
Auch bei DESY ist es geplant, Impfungen anzubieten, sobald es genügend verfügbaren Impfstoff gibt. Wir verfolgen die Entwicklung genau und bereiten uns bereits jetzt so gut wie möglich vor, um startklar zu sein, wenn die Rahmenbedingungen es erlauben.

CAMPUS NEWS

DESY@SORMAS

Bei der bundesweiten Einführung und Schulung von SORMAS unterstützt DESY das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung und die Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen. SORMAS ist eine Software zur Nachverfolgung von Kontaktpersonen im Zusammenhang mit COVID-19-Fällen. Bereits seit Mitte Dezember engagiert sich eine Gruppe von DESYanerinnen und DESYanern im Schulungsteam und hilft bei der Durchführung von telefonischen Lehrgängen sowie bei der Erstellung von Lerninhalten für einen e-Learning-Kurs. Bisher nutzen knapp die Hälfte der Gesundheitsämter in Deutschland SORMAS, weitere sollen folgen.

UMFRAGE ARBEITSWELTEN

Bei DESY wird (um-)gebaut. In Hamburg und Zeuthen entstehen neue Orte, an denen wir in Zukunft arbeiten werden. Seit Anfang 2020 schärft das Team Campusentwicklung um Tobias Piekatz gemeinsam mit dem Büro JES Socialtecture den Charakter dieser neuen Gebäude und Räume. „Uns ist es wichtig, zukunftsfähig zu bauen und den steigenden Ansprüchen an mobiles Arbeiten gerecht zu werden“, sagt Projektleiter Piekatz. „Da wir wissen, dass die Bedeutung von Arbeit für mehr als 2700 Beschäftigte individuell unterschiedlich ist, haben wir im Februar eine große Umfrage dazu gestartet.“ Mit reger Beteiligung: 1274 DESYanerinnen und DESYaner haben in der DESY-Arbeitswelten-Umfrage ihre ganz persönlichen Antworten gegeben und mitgeteilt, was ihnen wichtig ist. Die Ergebnisse werden in den nächsten Wochen detailliert ausgewertet, doch bereits jetzt lässt sich erkennen: Die durch Corona gewonnene Flexibilität hat auch die DESY-Arbeitswelt verändert und klassische Konzepte passen an vielen Stellen nicht (mehr) zu uns. Vielmehr braucht es einen Katalog an Gestaltungsmöglichkeiten für Arbeitswelten mit verschiedenen Ausstattungsvarianten, aus dem sich die Gruppen zusammenstellen können, was sie brauchen. Perspektivisch werden neben Büroarbeitsplätzen auch Labore und Werkstätten einbezogen. Der erste Prototyp eines solchen neuen Arbeitsweltenbüros wird gerade geplant: in Form des Umbaus eines früheren Seminarraums im Gebäude 1. Das Team Campusentwicklung informiert, sobald dieser abgeschlossen ist und freut sich auf einen Besuch und Ihr Feedback!

Neuerungen für DESY-Jahresgespräche

Die Jahresgespräche zwischen Beschäftigten und Führungskräften werden zukünftig vorgezogen: In diesem Jahr gilt eine Übergangsregelung bis einschließlich Oktober, ab 2022 finden sie im ersten Halbjahr statt. Das wurde mit dem Gesamtbetriebsrat vereinbart. Wegen der Corona-Situation können die Gespräche auch virtuell geführt werden. Weitere Infos sowie neue Angebote und Dokumente zum Thema Jahresgespräche finden Sie auf der Webseite der Personalentwicklung.

„JUGEND FORSCHT“ BEI DESY

Fast 100 wissenschaftliche Nachwuchstalente nahmen im Februar beim Jugend-forscht-Regionalwettbewerb Hamburg-Bahrenfeld teil, der vom DESY-Schülerlabor organisiert wurde. 45 Projekte wurden den Fachjurys online präsentiert. Neun von ihnen qualifizierten sich für den Ende März stattfindenden Landeswettbewerb. Es war bereits das neunte Mal, dass DESY als Patenunternehmen den Regionalwettbewerb ausgerichtet hat.

Erweiterung der DESY PR-Abteilung

DESYs PR-Abteilung bekommt Zuwachs: Das Team Relation Management (RM) um Katja Kroschewski kommt als neue Fachgruppe in die Abteilung Presse & Öffentlichkeitsarbeit. Damit bündelt DESY die gemeinsamen Schnittstellen und kommunikativen Ziele beider Abteilungen. Kerstin Straub steuert als Abteilungsleiterin alle Fachbereiche, Katja Kroschewski übernimmt die Fachgruppenleitung für Relation Management und Digitale Organisation. Um die wachsenden Aufgaben abzubilden, bekommt die Abteilung auch einen neuen Namen: DESY Presse & Kommunikation.

AUSBLICK

Thema: Wasserstoff – Helmholtz Sustainability Talk bei DESY

Am 19. April um 19.15 h diskutiert bei DESY ein hochrangiges Panel mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Politik, Industrie und NGOs darüber, wie eine Wasserstoffwirtschaft nachhaltig entwickelt werden kann. Mit dabei: Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher. Die Veranstaltung findet ohne Publikum statt. Sie können aber im Stream unter www.helmholtz-nachhaltigkeit.de und auf dem DESY-Youtube-Kanal live dabei sein.

DESY Science Café online

Erfolgreich online: Das Science Café-Team freut sich über das große Interesse an den vergangenen Online-Vorträgen und -Diskussionsrunden. Die nächsten Termine: 28. April, 18 Uhr: Kai Schmidt-Hoberg „Wie laut war der Urknall?“. Und am 26. Mai spricht Martin Köhler über das Thema: „Bionik: Lernen von der Natur“. Nach den Sommerferien geht es dann weiter am 25. August.

Zum DESY Science Café

Digitales Schülerlabor

Oberstufenschülerinnen und -schüler können ab sofort via Zoom das eLab oder Quantenlabor vom DESY-Schülerlabor besuchen. Dabei werden die Experimente vor einer Webcam gezeigt und ausführlich besprochen. Eignet sich also auch zur Abi-Vorbereitung. Die Themen- und Terminabsprache erfolgt individuell. Anfragen bitte per Mail an physik.begreifen@desy.de

Wissen vom Fass

Kleiner, kürzer, anders: Die beliebte Kneipen-Reihe ist wegen des Coronavirus in diesem Jahr als Online-Veranstaltung geplant. Am 27. Mai können Sie Ihren Wissensdurst am Screen löschen. Weitere Infos folgen.

DESY IN DEN MEDIEN

Mit Hochdruck suchen Forscherteams auch bei DESY nach Lösungen im Kampf gegen die Pandemie. Spiegel Online, das Hamburger Abendblatt und die TV-Sendung planet e (ZDF) berichteten jüngst über DESYs Coronaforschung der vergangenen Monate.

Im Beitrag „Schrumpfkur für Teilchenbeschleuniger“ vom Deutschlandfunk ging es um ein ganz anderes Thema: um die Plasmabeschleunigervisionen von Wim Leemans und seinem Team. Den können Sie HIER noch einmal lesen und hören.

KONTAKT

DESY inform-Team:

Projektleitung: Kerstin Straub
Redaktionsleitung: Kristin Hüttmann
Redaktion: Christina Mänz, Barbara Warmbein, Thomas Zoufal
Produktion und Gestaltung: Stefanie Fahlfeder, Britta Liebaug
Bildnachweis: Marta Mayer, Gesine Born, Susann Niedworok, Stefanie Fahlfeder, Britta Liebaug | iStock, Peter Schreiber
Kontakt: inform@desy.de